Glossar

There are 442 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begins with Contains Exact term Sounds like
All A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V Z
Page:  1 2 Next »
Term Definition
Rast-Test

RAST (Radio-Allergo-Sorbens-Test) zur Bestimmung des Allergen-spezifische IgE. Eine Blutuntersuchung, bei der die im Blut vorhandenen Antikörper gegen ein vermutetes Allergen bestimmt werden. Mit dem Rast-Test wird in der Regel ein vorangegangener Prick-Test abgesichert. Oft folgt dann noch ein Provokationstest.

Rechtsherzkatheter

Die Herzkatheteruntersuchung ist eine minimalinvasive medizinische Untersuchung des Herzens über einen Katheter, der über venöse oder arterielle Gefäße der Leiste oder der Ellenbeuge eingeführt wird. Zur Druckmessung in den einzelnen Herzabschnitten z.B. im Rahmen der Diagnose: Cor pulmonale, pulmonale Hypertonie.

Rehabilitationsmaßnahmen (REHAB)

Die pneumologische Rehabilitation als nichtmedikamentöse Therapie chronischer Lungenerkrankungen verfolgt das Ziel, über eine Reduktion der Krankheitssymptome und eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit dem Betroffenen das größtmögliche Ausmaß an Lebensqualität zu ermöglichen. Medizinische Rehabilitationsmaßnahmen sollen die Erwerbsfähigkeit und die Integration der Versicherten in Familie, Beruf und Gesellschaft erhalten, verbessern und stabilisieren.

Reizgase

z.B. Ozon, Chlorgas etc.- können Husten und Atemnot auslösen.

Reizstoffe

Bei Patienten mit einem überempfindlichen, hyperreagiblen Bronchialsystem führen nicht nur Allergene, sondern auch Reizstoffe oder Reizgase bereits in geringen Konzentrationen zu Asthma-Beschwerden (Parfüm, Küchendunst, Zigarettenrauch, chemische Reizstoffe, Kälte etc).

Reliever

Reliever = Befreier. Inhalative Medikamente, die sofort wirksam sind und von der akuten Atemnot befreien. Werden auch Notfallsprays genannt.

Resektion

Teilweise operative Entfernung von kranken Organteilen

Residualvolumen

Jene Menge Atemluft, die nach maximaler Ausatmung immer in der Lunge verbleibt (d.h. nicht willkürlich ausgeatmet werden kann)

Resistance

Strömungswiderstand in den Atemwegen. Der Atemwegswiderstand ist ein empfindlicher Parameter für die zentrale Atemwegsobstruktion. Eine Widerstandsabnahme im Bronchospasmolysetest deutet auf eine medikamentös beeinflussbare Reversibilität der Obstruktion hin.

Respiration

Atmung

Respiratorische Insuffizienz

Eine Störung der äußeren (mechanischen) Atmung, z.B. bei körperlicher Belastung, mit Behinderung des Gasaustausches in den Lungenbläschen oder Reduktion des am Gasaustausch teilnehmenden Lungengewebes. Dadurch: Abfall des arteriellen Sauerstoffpartialdruckes (Hypoxie) und Zunahme des arteriellen Kohlensäurepartialdruckes (Hyperkapnie).

Restriktion

Es besteht eine verminderte Dehnbarkeit von Lunge und/oder Brustkorb bzw. eine verminderte Vital- und Totalkapazität, z. B. bei interstitiellen Lungenerkrankungen, nach Operationen an der Lunge, Flüssigkeitsansammlung um die Lunge (Pleuraerguss) und dem Zusammenfallen der Lunge bei Eindringen von Luft in den Brustkorb (Pneumothorax).

restriktiv

eingeschränkt (im Bezug auf das Lungenvolumen)

Retard-Tablette

Tablette, die ihren Wirkstoff  verzögert - nach und nach - freisetzt und so länger wirksam ist.

Reversibel

Umkehrbar, heilbar

Page:  1 2 Next »
Glossary 3.0 uses technologies including PHP and SQL

Impressum
© Lungenunion 2014